Montag, 23. Dezember 2013

Kurz-vor-knapp-Weihnachtsgeschenke :) Mug Rugs - schon wieder!

Und schon wieder hat sie`s getan: Langsam nervt sie ja mit ihren Mug Rugs.
Liebe Leute, was soll ich sagen, sie sind recht schnell genäht (zumindest wenn man alles parat hat und nicht wie ich immer stundenlang nach farblich zusammenpassenden Stoffitzelchen suchen muss und sich so schwer entscheiden kann......)

Der erste hier ist am 18.12.2013 entstanden und als Geschenk für eine liebe Kollegin meines Mannes gedacht.
Zugegeben, recht knallige Farben für eine Dame um die 50, aber ich hoffe, es gefällt ihr trotzdem.

 


Und die hier folgenden habe ich dann an meinem Urlaubstag mit krankem Kind geschafft: einen etwas schlecht ausgerichteten mit Eisbär für mich selbst und zwei mit Äpfeln für... na Weihnachten eben ;) (Kann ich hier nicht verraten, könnte ja jemand lesen, der beschenkt werden soll!)





Etwas schade, dass die Stoffe von Buttinette so dünn und durchscheinend sind (Äpfel-Mug Rugs).

Ich glaube, den mit dem Eisbärchen werde ich noch mal nacharbeiten und ausrichten, es ärgert mich sehr, dass ich beim Zusammennähen mit der Rückseite nicht genug aufgepaßt habe (grummel)!

Mittwoch, 18. Dezember 2013

ein weiterer Mug Rug

Passend zum vorigen Mug Rug habe ich einen weiteren "Tassenteppich" im herbstlichen Design genäht. Auf Bestellung des im September Beschenkten! - der andere Mug Rug ist in Benutzung und sucht einen Partner ;). 

Er hat mich ebenfalls inspiriert zu weiteren Modellen, die ich aber bisher nur als Vorlage gezeichnet habe. Leider habe ich meiner Meinung nach zu wenig zusammenpassende Stoffe :), weshalb ich erst einmal mit den herbstlichen Farben weitergearbeitet habe. 

Vorderseite:


Schlichte Rückseite:


Die Maße sind wieder ca. 18x23 cm.

In den kommenden Tagen muss ich noch gaaanz viele nähen. Ich habe diese Art der  Weihnachts-/ Geschenkevorbereitung leider viel zu sehr schleifen lassen!
Am kommenden Samstag (21.12.2013) habe ich mich mit einer Freundin zum Nähen verabredet - bin gespannt, wie weit wir kommen! ;)


Donnerstag, 24. Oktober 2013

Ich wurde getagged!



Was das ist, fragt Ihr Euch?

Kleine Blogs taggen ("markieren") sich untereinander in ihren Blogs, um den Bekanntheitsgrad zu steigern. 
Ein Blogger stellt 10 Fragen an 10 andere Blogger, deren Blogs weniger als 200 Follower haben.
Sind die Fragen beantwortet, stellt nun jeder wieder 10 Fragen an die nächsten 10 Blogger. Zurücktaggen darf man allerdings nicht.

Grundsätzlich finde ich die Idee super, denn es gibt viele kreativ tätige Leute unter den Bloggern, deren Blog-Bekanntheitsgrad aber nicht so hoch ist (siehe mein eigener...).


Ich wurde von Liese getagged.
Anschauen lohnt sich! Ein abwechslungsreicher, vielversprechender Blog der "rundumkreativen" Lisa!

Nun die Fragen von Liese an mich:
1. Wie wohnst du: Kuschelig oder weitläufig?
eher kuschelig

2. Was ist dir wichtiger: Design oder Funktion?
Schwierig! Kommt immer drauf an (meine Lieblingsantwort übrigens)! Es soll natürlich praktisch sein, aber gut aussehen darf es auch.

3. Was ist deine Lieblingsfarbe?
türkis!

4. Meer oder Berge?
Meer

5. Stadt oder Land?
Land

6. Bequem oder elegant?
Bequem

7. Wenn du deinem Hobby nachgehst, läuft dann Musik/TV/…?
zugegebenermaßen meist TV

8. Wie bist du zu deinem Hobby gekommen?
Meine Mutter, meine Schwester und meine Tante nähen. Seit ich selbst Kinder habe, habe ich dieses Hobby auch für mich entdeckt.

9. Wie viel Zeit verbringst du in der Woche mit deinem Hobby?
In guten Wochen 6-12 Stunden. Meist aber weniger, da ich einer geregelten Arbeit nachgehe und nur nachts oder am Wochenende zum Nähen komme.

10. Was liegt noch auf deiner To-Do-Liste für heute?
Ich muss das angefangene Nachthemd für meine Große endlich fertig kriegen! 

Und hier sind meine 10 Fragen:
1. Womit beschäftigst Du Dich lieber: Wolle oder Stoffe?
2. Wildes Stoffekaufen und -horten oder projektbezogen shoppen?
3. Wie lange gehst du schon deinem Hobby nach?
4. Wer war dein Lehrmeister oder hast Du es Dir selbst beigebracht?
5. Ist es Dein einziges Hobby oder was treibst Du sonst so?
6. Hast Du einen speziellen Raum in Deiner Wohnung / Deinem Haus für Dein Hobby?
7. Was veranlasste Dich, einen Blog zu erstellen?
8. Bist Du eher für Krimi oder für Liebesschnulze?
9. Buch oder Film?
10.Bade- oder Skiurlaub?

Nun brauche ich noch 10 Freiwillige!
Wer Interesse hat, schreibe mir gern eine Nachricht oder hinterlasse einen Kommentar! Danke schon mal, ich freu mich auf Euch und Eure Blogs!

So, dann gucke ich gleich mal meine eigenen Listen durch...
Hier die Blogs, die ich tagge 
1.) naehjulchen.blogspot.de
2.) zauberhaftewesen.blogspot.de
3.) melliskleidersalat.blogspot.de
4.) stitch-up.blogspot.de
5.) loulu-design.blogspot.de

Donnerstag, 17. Oktober 2013

Altes flicken, Neues erschaffen


Ich habe einen freien Abend genutzt, um die Lieblingshose des einen Kindes zu flicken. Jetzt ziert ein Schmetterling das Knie, und das Kind ist zufrieden.

Mein vorheriger Versuch (Flicken aus Cord) war leider nicht von Erfolg gekrönt gewesen, die Applikation riß heraus, weil der Unterstoff (die Hose) weiter gerissen ist, denn er ist schon recht dünn am Knie. Deswegen sah ich keine andere Möglichkeit, als einen größeren und robusteren Flicken aufzusetzen, und damit es nicht zu langweilig aussieht, habe ich einen Schmetterling aufgebügelt.






Eine Bekannte hat Mitte September einen Jungen entbunden, ich hatte alles für eine Frida ohne Hosentaschen bereits im August vorbereitet, nun hab ich die kleine Hose (Gr. 62) endlich fertig genäht (Asche auf mein Haupt). Und wenn ich der Mutti demnächst begegne, erfolgt die "feierliche Übergabe" mitsamt den anderen kleinen Geburtsgeschenken...

Hach, wie winzig so ein Neugeborenes ist... wenn ich die geflickte Hose der Großen daneben halte, ist das echt ein Unding, wie schnell die kleinen Kobolde groß werden. - Ob meine Mutter damals auch diese Empfindung hatte???

Montag, 14. Oktober 2013

Kobold-Mützen

Der Winter naht, der Herbst ist (leider) schon da.
Zeit für neue kuschligwarme Mützen!

Der kleine Kobold wollte unbedingt eine aus dem blauen Fleece mit einer Pinguin-Applikation, der große natürlich eine Mütze in rosa und - nach meiner Überzeugungsarbeit - einer Katze als Appli.
Als Innenfutter wählte ich weißen Fleece. Ja, zugegeben ziemlich warm, aber der Winter wird es bestimmt nicht sein.

Schnitt und Anleitung nach dem Blog von "alles-selbstgenaeht".

Was soll ich sagen - es ging ratzfatz :-)
Zuschneiden, obere kurze Naht schließen, Teile jeweils für innen und außen zusammenstecken und nähen. Applikation außen und Label innen drauf, Innen- und Außenteil zusammennähen, Rand absteppen. Alles prima. Etwa ne Stunde, wenn man nebenbei noch fernschaut.


Man kann natürlich noch eine Bommel o.ä. annähen oder Zierbänder ringsum oder aber geflochtene Schließ-Bänder an die Ohrenteile und und und,  meine Modelle sind recht minimalistisch.
Sie halten prima auf den Koboldköpfen, wärmen Stirn, Ohren und den Kopf bis in den Nacken, genau richtig für zu erwartende Herst- und Winterstürme.



Mittwoch, 9. Oktober 2013

Follow my blog with Bloglovin

Hallo Leute,

seit heute kann man mich auch unter bloglovin finden!

Über viele Follower würde ich mich freuen ;-)


Lieben Dank für den Vorschlag an Lisa von liesenaeht!

Mittwoch, 2. Oktober 2013

Nacheiferer

Juhu, die Mama ist stolz: Das ältere Kind hat gestern das erste mal genäht!
Ich schwöre: Vollkommen freiwillig!
Sie trug mir den Wunsch vor und wollte sogleich beginnen.


Mit der Hand und unter meiner Anleitung hat die Große ein Geschenk für mich genäht (als Überraschung für meinen Geburtstag).

Bin ich zu voreilig? Bestimmt, aber der Stolz wiegt mehr, ich muss es euch zeigen:

Es ist ein kleines Kissen, ca. 20 cm breit.

Dienstag, 1. Oktober 2013

Und noch eine Halssocke

Zwei Kinder, 2 Halssocken. Logisch :-)

Das zweite Kind wartete jetzt schon eine Weile. Nun bekommt es eine Halssocke in den von ihm ausgesuchten Farben.


Stoff: Jersey
Schnittmuster: www.olilu.de

Und hier noch ein Tragefoto :)

Freitag, 27. September 2013

Und noch ein Leseknochen

Bei meinen Nähgruppen bei facebook kam der Knochen super gut an, ich wurde den ganzen Tag mit Anfragen überschüttet.

Und weil das alles so viel Spaß gemacht hatte, hab ich abends gleich noch einen genäht, in weniger als einer Stunde hat mein Leseknochen ein Brüderchen gekommen.


Donnerstag, 26. September 2013

Leseknochen / Nackenstütze

Ich hatte mir ein paar Anregungen aus dem Internet geholt, um für meine Mama eine Idee für ein Geschenk zufinden. Da sie viel liest, habe ich mich für einen sogenannten "Leseknochen" entschieden. Diesen kann man entweder als Nackenkissen benutzen oder aber auch beim Lesen sein Buch daran stellen, um es nicht permanent halten zu müssen. Das funktioniert auch bei einem eBook Reader.

Anwendungsbeispiele seht Ihr hier, das Schnittmuster ist von hier.




Stoff: IKEA
Schnittmuster: www.sew4home.com

Ich habe mich für den festen Stoff entschieden, da der Leseknochen ja auch als Kissen nutzbar ist. Auch wegen des Ausstopfens wollte ich lieber nicht so zarten Stoff verwenden - damit nichts reißt. Die Bänder in der Anleitung habe ich weggelassen.

Das Nähen ist sehr einfach, das Ausstopfen war das Zeitaufwändigste an der Sache, denn der "Knochen" soll ja schön prall (aber nicht zu hart) sein.

Ich habe ihn auch gleich ausprobiert - klasse! Ich kann meinen mit guten Gewissen verschenken.

Nähen und Ausstopfen dieses Teils hat echt Spaß gemacht - es werden ganz bestimmt weitere folgen! Ich kann dieses Tutorial vorbehaltlos weiterempfehlen.


Dienstag, 24. September 2013

Mug Rug - in herbstlichem Design

Gerade geht der Trend um, kleine Untersetzer für eine Tasse mit Platz für einen Keks etc. zu nähen. Ich habe mich inspirieren lassen und gestern einen sogenannten "Mug Rug" (Tassen-Teppich) als Geschenk zu einem Geburtstag genäht.

Ich habe mich bei der Größe an der des genutzten Volumenvlies orientiert, das als Polsterung im Inneren dient. Das sind in etwa 18x23 cm.

Der Vielzahl der Motive sind keine Grenzen gesetzt. Es ist wirklich sehr leicht, wenn man ein wenig Übung im Applizieren hat. Ich rate jedem zur Verwendung von Vlisofix :).

Aufgrund der Jahreszeit wählte als erstes ein herbstliches Motiv.




Das hat so einen Spaß gemacht, dass ich bestimmt noch viele mehr herstellen werde...!

 

Man kann übrigens anstelle des Volumenvlies auch Bodentücher von z.B. Rossmann verwenden, weil sie so schön dick und saugfähig sind.

Freitag, 20. September 2013

Halssocke

Ich wollte etwas nähen, was nicht so aufwändig ist und was ich in 1-2 Stunden fertig haben könnte.

Neulich hatte ich mir Anleitung und Schnittmuster der "Halssocke" von olilu heruntergeladen. Dafür entschied ich mich dann, schließlich steht ja auch der Herbst bevor.

Die Halssocke(n) wollte ich für die Kinder anfertigen, deswegen sollte der Stoff bunt sein. Vorgegeben durch olilu war Jersey wegen der Dehnbarkeit.

Für das erste Teil wählte ich Stoff mit lustigen Fröschen für außen (der Frosch ist das Fach-Bildchen unserer Großen im Kindergarten) und weißen Punkten auf pinkem Grund für innen.
Nach kurzem Schnittmusterbasteln und -ausschneiden war ruck-zuck auch der Stoff zurechtgeschnitten und auch in sehr kurzer Zeit die "Halssocke" fertig. Ich find sie cool :)



Auch unsere Große fand sie prima, als sie heute morgen zur Ansprobe vortreten musste.

Mein erstes Label-Webband habe ich auch gleich mal mit angenäht.Werbung ist alles ;)

Sonntag, 15. September 2013

Vorhänge für's Bad

Endlich sind meine neuen Badvorhänge fertig!

Sie sind aus einem blickdichten IKEA-Stoff. Das Muster gefiel mir schon lange. Andere haben aus diesem Stoff Bettwäsche oder lange Stores, ich habe mir ein paar Meterstücken ersteigert und "Kaffeehausgardinen" fürs Badezimmer draus hergestellt.

Das war echt so ein Projekt, das ich immer vor mir hergeschoben habe. Angefangen habe ich schon im Sommer, aber ich war immer unsicher, ob ich es jemals beenden werde. Ich kann nämlich immer noch nicht gerade schneiden und nähen - verflixt! Auch die Art der Aufhängung bereitete mir Kopfzerbrechen, weil es so viele Varianten gibt.

Gestern Nacht hatte ich dann doch die Muse und habe die Schlaufen angefertigt und schließlich das Projekt zuende geführt.

Und so hängen sie jetzt im Badezimmer:




Donnerstag, 12. September 2013

Shirt "Shelly"

Ganz langsam taste ich mich daran, auch mal etwas für mich zu nähen...

Da ich mit Jersey vernähen noch nicht viel Erfahrung habe, hatte ich mir beim online Auktionshaus einen günstigen "Probestoff" gekauft.

Schnittmuster ist die Shelly von farbenmix (Design: Jolijou.de) - wollte ich schon immer mal nähen, nachdem ich die vielen schönen Beispiele anderer Hobbyschneiderinnen gesehen hatte. Habe die taillierte Form mit kurzen Ärmeln gewählt.

Und hier ist sie:


Samstag, 10. August 2013

Babyhose

In wenigen Tagen soll ein neues, diesmal männliches, Familienmitglied auf die Welt kommen, da war natürlich auch klar, dass ich etwas für den kleinen Racker nähe.

Blau-/türkisfarbene Stoffe mussten her - denn türkis ist meine Lieblingsfarbe :-).

Am Ende wurde es Jersey mit Sternen und Punkten und türkisfarbener Bündchenstoff:




Schnittmuster ist die Frida von Milchmonster.

Die Hose wurde verschenkt in einer Windeltorte nach Anleitung von lucia-jolien.

Es war meine erste selbstgenähte Hose überhaupt, bin überrascht, dass es so einfach war ;-)

Freitag, 12. Juli 2013

Elefantastisch

Vielleicht kennt Ihr das ja, manchmal hat man einfach keine Idee, was man einer kleinen Maus zum Geburtstag schenken kann. Bei Dreijährigen kann man meistens nur die Mutti fragen, wenn sie einem in Kindergarten über den Weg läuft, aber sie hatte auch keinen Vorschlag. Wenn man das zu beschenkende Kind kaum kennt, finde ich es schwer, einfach irgendwas zu kaufen.

Also habe ich etwas genäht.

Einen Elefanten. Nach dem Schnittmuster "Elefantös" von farbenmix.de. In klein. Und so sieht er aus:





Ja, den Stoff dürftet Ihr kennen, aus dem hab ich schon mal ein Kissen für meine Kleine gemacht :-)

Meine Kinder finden den Eli klasse und würden ihn gern behalten. Macht mich ein klein wenig stolz...

****************************************************************************

26.01.2016
Nachtrag
Verlinkt auf "Elefantenliebe"  (<--- hier klicken :-) )


Mittwoch, 12. Juni 2013

Kosmetiktasche "Susie" nach pattydoo

Derzeit ist gerade eine Art Boom - jeder näht eine "Susie" nach pattydoo.
Ich mach da gleich mal mit...

"Nicht schön, aber selten", lautet so ein lapidarer Spruch... Ich hab es leider nicht so gut wie Ina (pattyoo) hingekriegt, aber man kann zumindest erkennen, was es ist :-)



Es ist ja noch kein Meister vom Himmel gefallen, irgendwann probiere ich es noch einmal!

Stoffe und Webbänder fand ich zumindest schön... Ich hoffe, ihr auch ;-)

Montag, 20. Mai 2013

Bluse - Nähkurs Volkshochschule

Weil ich am Vormittag des 2. Kurs-Nähtages bereits mit der Tunika fertig und noch so viel Stoff übrig war, ermunterte mich Frau Hausmann, die den Nähkurs an der VHS leitete, noch eine Bluse zu nähen.

Vorlage war ein Schnittmuster für ein Kleid im selben Heft von Knipmoden (2012), das wir zusammen schnittmusterseitig auf meine Maße anpassten und in der Gesamtlänge kürzten.
Nun, ca. 2 Wochen später, habe ich endlich die Bluse (allein zu Hause) fertig genäht.



Schlicht und trotzdem schön (auch wenn ich das Muster jetzt eindeutig zu oft gesehen habe...).

Auf jeden Fall hat mir der Kurs die Angst genommen, etwas für mich selbst zu nähen. Mein nächstes Projekt wird eine Jacke nach einem Burda-Schnittmuster. :-)

Sonntag, 5. Mai 2013

Tunika - Nähkurs Volkshochschule

Ende April/Anfang Mai 2013 absolvierte ich einen Nähkurs an der Volkshochschule Dresden.
Geleitet wurde er von der Damenmaßschneidermeisterin Frau Hausmann, eine sehr nette und vor allem kompetente Helferin für die mannigfaltigen Wünsche und Vorhaben der Kursteilnehmerinnen.

Ich wagte mich erstmals an etwas "nur für mich", heraus kam eine Tunika, die passt und mir gefällt.
Auf den Bildern wird sie ihrer eigentlichen Schönheit nicht gerecht, in Ermangelung eines Fotografen habe ich aber leider kein Bild, auf welchem ich die Tunika selbst trage... Sie hat, was man nicht sieht, im Inneren noch Haltebänder mit Knopf für hochgekrempelte Ärmel.

Schnittmuster: Knipmoden (2012)

Gesamtansicht:

Einsatz mit Knopfleiste:


Kellerfalte am unteren Rand des Einsatzes:


Am Halsausschnitt ist der Schrägbandabschluss per Maschine und Hand angenäht:


Mit eine hellen Hose oder Ton in Ton mit einer der Farben des Musters sieht das echt gut aus, ein Bluejeans  tut's aber auch :-)