Sonntag, 23. März 2014

zarte Blümchen-Kissen für den Frühling

Jetzt darf ich sie ja zeigen, die Kissen, die ich für den Geburtstag einer Freundin genäht habe.

Dieser schöne Stoff ist ein Dekostoff, den ich bei tedox gekauft habe, mit Ornamenten und Blüten in graublau, taupe, grau und dunkelgrau, die Kisseninlets sind kuschelweich und dick, Format 40x40 cm.


Da sie nach meiner Anforderung waschbar sein sollten, habe ich mich für eine knöpfbare Version entschieden.Ich finde das ein bisschen schöner als einen Hotelverschluß.
Dank der Knopflochautomatik an meiner Brother-Nähmaschine, ist das Knopflochnähen auch nur halb so schlimm. Hier einmal ein Bild der Rückseite:





Also zu unseren Möbeln hätten sie auch gepaßt ;-)

Ich hatte jetzt ziemlich lange keine Baumwolle mehr vernäht, war schon irgendwie eine Umstellung, aber die Ovi rattert auch prima beim Versäubern da drüber, hat echt Spaß gemacht. Vielleicht näh ich für uns auch was Neues ;-)

Montag, 17. März 2014

Spielhose "LÄSSIG"

Aus grauem Jersey mit pinken Sternchen habe ich nach Leni Pepunkts Schnitt LÄSSIG eine Spielhose sowie eine Mütze (Beanie) für die Tochter einer Freundin genäht.

Der Schnitt geht über 2 Größen, wenn das Kind kleiner ist, kann das Fußbündchen hochgekrempelt werden,  wird es größer, läßt man es wieder aus.



Mein kleiner Kobold hat die Hose mal probiert (ich musste ja gucken wegen der Paßform!) und war begeistert, nun gibts für meine beiden Kobolde auch demnächst solche Hosen :)
Ich kann sie nur empfehlen, sie sind leicht und schnell zu nähen, sind bequem und sehen noch dazu gut aus.
Es gibt im gleichen Schnittmuster auch eine Version mit kurzem Bein.

Donnerstag, 13. März 2014

Frühlingsmützen

Endlich naht der Frühling, die gestrickten Wintermützen sind zu warm geworden - wir brauchen also unbedingt neue Mützen!

Den Stoff hatte ich mal auf dem Weihnachtsmarkt hier im Ort gekauft (ich liebe ja türkis...), und ich dachte bei der Stoff-Findung für die neuen Mützen an die Zugvögel, die inzwischen schon wieder hier einrücken und am blauen Himmel flattern, und ich bin der Meinung, dieser Jersey-Stoff passt einfach perfekt.

Das Schnittmuster ist diesmal ausnahmsweise nicht benannt, ich hatte es schon ewig hier als Datei auf meinem Rechner (ich hatte es einmal online als freebook gefunden) und hatte mir leider den Namen nirgends notiert... sorry!

Es handelt sich um eine Art Beanie und ist super easy zu nähen.
Das Bündchen ist etwa 3cm breit. Und zur Unterscheidung gibt's das Bündchen einmal pink, einmal türkis.


Und hier noch ein Tragefoto von den Kobolden, die sehr zufrieden sind:



Montag, 10. März 2014

ratz-fatz Turnbeutel

Na sowas! Plötzlich braucht der große Kobold alle im Haushalt vorhandenen Turnbeutel, und so steht der kleine Kobold ohne da!

Also ratz-fatz schnell mal online geguckt, wie so einer aussehen könnte, wenn man keine Ösen im Fundus hat, und flugs nachgenäht.

Der kleine Kobold mag türkis und Pinguine.
Als Kontrast sommersonnengelber Stoff.

Mit Tunnelzug und Lasche für die Kordel.

Fertig.

Kommentar von Papa:
Ist das die Flagge der Ukraine?

NEIN!
Das ist die liebe Sonne und der Pingu im Flockenwirbel! :D


Sonntag, 9. März 2014

Von Fröschen und Vöglein - Shirt LINA / Ki-ba-doo


Ach, was soll ich sagen, diese Woche hatte ich hier wieder eine Kobold-Krankenstation... 

Damit die beiden schnell wieder gesund werden, gab es für sie ein Shirt nach ihrer eigenen Stoffwahl, Schnittmuster war diesmal LINA von Ki-ba-doo. Ich hatte viel Zeit zum Nähen (was auch im ersten Versuch durchaus notwendig war), weil die Mäuse laaaaange Mittagsschlaf gehalten haben!

Warum viel Zeit notwendig war? Weil ich beim Frosch-Shirt nur Mist gemacht habe!
Erst habe ich beim Halsbündchen nicht aufgepaßt und es - bereits angenäht - mit dem Messer der Ovi zerschnitten!!! (Keine Ahnung, wie das geschehen konnte...) Ja, was für ein dämlich er Fehler! Also alles noch mal neu...
Und dann, quasi bei der letzten Naht am Teil direkt, schon wieder! in den Stoff unter dem Ärmel, natürlich auch noch quer rein, nicht etwa längs! Ich dacht schon - also heute...! Und ich hab fast geheult, klar, ich war nämlich eigentlich so froh gewesen, dass es endlich fertig wird, das Auftrennen des bereits angenähten Halsbündchen hatte mich bereits gefühlte Stunden gekostet... Irgendwie hätte ich aus Frust alles hinschmeißen können.
Aber ich hab nicht.
Mit der Nähmaschine konnte ich den blöden Schnitt dann mit einer geraden Naht wieder zusammennähen, und wenn der kleine Kobold das Oberteil  trägt, sieht man die Naht fast gar nicht, da der Fehler genau unterm Arm ist (*SteinfielvonHerzen*). Die Trägerin ist auch absolut glücklich mit dem Shirt und trägt es seit Fertigstellung.


 Auf dem oberen Bild ist noch nicht die finale Version zu sehen, das ist nämlich folgende, mit Schleife:


Hier gibt es übrigens Saum an den Ärmeln und ein Bündchen am Bauch.

Da ich finde, dass das Oberteil bei der Kleinen ziemlich knapp sitzt, habe ich beim Shirt für den großen Kobold gleich mal ordentlich was mehr an Nahtzugabe dazugegeben -  jetzt hat sie noch ein bisschen Platz zum Reinwachsen ;-)


Bei dieser Version gibt es Ärmelbündchen und einen geraden Saumabschluss am Bauch.
Das Röckchen gehört übrigend nicht dazu, aber das Fräulein posiert wie ein Mannequin... ;-)

Bei einem eventuellen 3. Versuch werde ich dann den Einsatz etwas verkleinern, ich finde ihn in der Originalversion ziemlich tief.