Donnerstag, 27. November 2014

Taschentuch-Couch die zweite

Vor ein paar Tagen habe ich euch meine erste "Couch" vorgestellt. Auch in meiner Familie kam sie gut an, die Kobolde erfreuen sich bei jedem Taschentuch-Zupfen aus der Box an ihrem Design, und dies geschieht derzeit sehr oft, da uns wieder eine Erkältung heimgesucht hat...

Da ich noch ein paar Überraschungen offen habe und wir uns auch schon in der Vorweihnachtszeit befinden, hatte ich mir vorgenommen, noch mindestens eine weitere Taschentuch-Couch zu nähen, weil ich sie persönlich echt süß finde.

Meinen Schnitt habe ich übrigens auf die Box-Maße der Rossmann-Eigenproduktion Alouette abgestimmt.

Nachdem meine erste Couch auch bei meinen Followern über facebook so riesige Resonanz hatte, dass meine Seite "koboldwerkstatt" innerhalb kürzester Zeit von ca. 85 auf 111 Interessenten kletterte, will ich euch auch hier meine zweite Couch nicht vorenthalten!



Und weil es so gut passte, hab ich meinen Kobolden eigens für das Foto mal eben einen Spielzeughund entführt, er schläft seither (aber auch nur vorübergehend) auf der Couch zwischen den (festgenähten) Kissen! :-)


Stoff: Buttinette Patchwork-Paket

PS: Für euch mag es manchmal langweilig sein, wenn ich mehrmals hintereinander sozusagen "das gleiche" nähe, aber ich hab doch so selten Zeit zu nähen, und wenn das Schnittmuster schon mal draußen rumliegt, kann man es auch gleich wieder verwenden... ;-)

Dienstag, 25. November 2014

Taschentuch-Couch - mein Prototyp

Schon immer auf meiner Liste, seit ich sie das erste Mal gesehen hatte, war eine Taschentuchcouch.
Ihr wisst nicht, was das ist? Das ist eine Verschönerung (im besten Fall zumindest) für eine Taschentuchbox, die die Form einer kleinen Couch hat.


Aus einem Stoffbastelset von einer großen Drogeriekette, das ich mal, als es vergünstigt im Angebot war, hatte ich dann unter Zuhilfenahme der Beschreibung von alles-selbstgemacht meine erste Couch erstellt:



Sieht doch schon mal recht einladend aus, oder? :)

Es gibt auch ein Video von das haus mit dem Rosensofa, schaut es euch mal an, vielleicht ist das für euch einfacher. Man kann es ja auf verschiedene Art nähen oder die Lehne sogar ankleben, wer keine Lust auf Gefriemel hat. ;)

Viel Spaß beim Nachnähen!


Samstag, 22. November 2014

Traumhafte Einhörner

Kleine-Mädchen-Träume müssen manchmal mehr als alles unterstützt werden!
Bei uns sind Prinzessinnen, Feen und Einhörner gerade seeeehr angesagt!

Der Wunsch nach einem Einhorn-Pulli war bei meinem großen Kobold aufgekeimt. Aus dem Einhornstoff von knoltextiel, den wir auf dem Dresdner Stoffmarkt erstanden hatten, nähte ich ihr deshalb nach dem Schnitt Leo von pattydoo - mit Raglanärmeln - ihren neuen Pullover. (Das Shirt Leo fiel bei meiner Maus übrigens ziemlich groß aus, ich habe 128 genäht, sie misst ca.124 cm.) Es wurde mir nicht erlaubt, dass die Ärmel eine andere Farbe bekommen, daher ließ sich beim fertigen Pulli der Eindruck eines Schlafanzugs nicht ganz verwehren.

Also haben wir das Einhorn-Traumshirt in einen Schlafi umgewandelt.
Eine passende gekaufte Schlafanzughose diente mir als Vorlage für die zu erstellende Hose - sowas hab ich übrigens das erste Mal gemacht, und es ging überraschend gut.


Shirt
Stoff:Jersey mit Einhörnern vom Stoffmarkt (knoltextijl)
Schnitt: Leo mit Raglanärmeln von pattydoo

Hose
Stoff: Jersey in pink von alles-fuer-selbermacher.de
Schnitt: selbst erstellt



Märchenhafte Träume im neuen Schlafi wünsche ich... 

Sonntag, 9. November 2014

Kringel meets Eve - mal etwas für mich!

 Mein 70. Blogeintrag!

Vor ein paar Wochen habe ich mir das Schnittmuster Eve zugelegt. Herausgebracht hat es Allerlieblichst, die wirklich eine zauberhafte Kollektion von weiblich-verspielten Schnitten entwickelt hat.

Den Stoff mit den Kreisen ist mir bei Stoffgrosshandel Holland ins Auge gefallen. Da ich keinen schwarzen Jersey vorrätig hatte, habe ich im Karstadt Dresden in der wunderschönen Stoffabteiluung zugeschlagen (zum Glück hatte ich einen Gutschein...)

Als die Tunika fertig war, beschlichen mich leise Zweifel, ob das Muster nicht doch ein bisschen too much ist. Es ist schon sehr auffällig. Aber ich hab mich inzwischen entschieden, dass es ok ist.

Ich habe die Version als Tunika mit Volant gewählt. Es wirkt dadurch ein bisschen wie ein Kleidchen!
Und wenn mein Mann mal endlich Zeit findet und ein paar bessere Bilder macht, werde ich dieses erste Foto austauschen! :)



Die Ärmel sind im Schnittmuster mehr als lang und müssen auf die Armlänge der Trägerin angepaßt werden. Den Ausschnitt finde ich ein wenig zu weit, in der nächsten Version werde ich wohl den Halsausschnitt verändern. In der Mitte ist der (bei mir gemusterte) Mittelteil eingekräuselt, vorn und hinten. Bei einer Ton-in-Ton-Version sieht das bestimmt gut aus, mit meinem Muster finde ich es nicht so vorteilhaft.


Trotz allem finde ich meine Version ganz gut gelungen, und das Schnittmuster finde ich auch immer noch so süß!