Donnerstag, 8. Dezember 2016

Weihnachtsgeschenke - Teil 2

Hallo Ihr Lieben!

Die Feiertage rücken näher und näher. Der innere Stresspegel steigt:
- Geschenke für alle Kinder, Verwandten und (bevorzugte) Freunde da?
- Menüplanung und Beschaffung der wichtigsten Zutaten abgeschlossen?
- Tischdeko wenigstens theoretisch im Kopf?
- Baum bereit und Baumschmuck in greifbarer Nähe?
- Beschäftigung für Kinder und Hund in der Zeit zwischen Mittag und Bescherung überlegt?

Also falls ihr noch nicht alles abhaken konntet - ich bin auch noch lange nicht fertig...

Wir haben zumindest den Vorteil, dass wir nicht mehr wie früher mit den Kindern zwischen den einen und den anderen Großeltern pendeln müssen - nun kommen alle zu uns :)
Aber unsere Stube ist recht klein, da sie jedoch mindestens 8 Leute und einen Hund und den Baum und die Geschenke beherbergen muss, wird bei uns mit den Einzelteilen so lange gepuzzelt, bis alles einigermaßen paßt... Betonung auf "einigermaßen". :)

Auch wenn bei uns Essen, Tischdeko und Baum noch nicht stehen, sind wir guter Dinge.
Zumindest ein paar Sachen können wir mit gutem Gewissen als geklärt oder zumindest zum größten Teil erledigt deklarieren.

Inzwischen habe ich nämlich auch die MugRugs für zwei Damen mit Katzen fertig.

Der gemusterte Stoff soll ein Dach darstellen, auf dem die Katze sitzt, die Miez guckt in den Mond. Deswegen auch die Farbwahl: alles auf Nacht und Vollmond ausgerichtet. Bei Nacht sind bekanntlich alle Katzen grau... bei mir schwarz.
Die Motive wurde mit Vliesofix aufgebügelt und dann mit einem engen Zickzack festgenäht.




Bei der Rückseite habe ich verschiedene Möglichkeiten probiert. Man kann ein Muster aus parallelen Nähten für das Feststeppen der Rückseite kreieren oder aber auch "wilde Kreise" mit der Nähmaschine ziehen. Hauptsache, alles ist gut abgesteppt und fest. :)




Liebe Grüße
Silke

PS.:Weihnachtsgeschenk Teil 1 ist übrigens dies hier.



Mittwoch, 23. November 2016

Weihnachtsvorfreude mit Max

Puh, ich vermute mal, euch geht es genauso... Man hat so viel vor zu nähen - und noch so wenig Zeit bis Weihnachten. Und vor allem so wenig Zeit zum Nähen!
Gefühlt fehlt es an allen Enden, vor allem an Stoff, Stoff, den man sich einbildet vernähen zu wollen, der aber noch auf der Homepage des Verkäufers winkt. Habt ihr auch manchmal das Gefühl, dass ihr nicht das Richtige im Stoffregal habt?

Ich wollte unbedingt noch ein paar Mug Rugs nähen, für meine Schwiegermutter und eine liebe Kollegin, beide sind Katzenfans, die Vorlage für die Applikation habe ich schon hier liegen. Einen Mützenschal von Leni Pepunkt für die Kinder und die Nichte, ein Pulli für den Neffen? Baumdeko? Endlich eine passende Weihnachts-Tischdecke für meinen riesigen neuen Tisch?

Auf jeden Fall aber einen Pullover für meinen Mann!
Diesen letzten Punkt musste ich umsetzen, wenn er mich nicht beim Nähen überraschen kann. Da kam mir die Dienstreise sehr gelegen!
Den Stoff hatte ich schon in weiser Voraussicht gekauft: jeansblauen Sweat, innen angerauht.
Und das Schnittmuster? Natürlich der wunderschöne MAX von Pattydoo. Ich finde den Schnitt einfach toll, vor allem mit der Passe!

Trotz dass es ein einfarbiger Pulli werden sollte, wollte ich dennoch nicht auf diesen Hingucker verzichten.
Die Nähte habe ich noch einmal abgesteppt und dabei die Ovi-Naht innen angelegt. Auch an der Schulternaht der Ärmel habe ich noch einmal abgesteppt. Ich fand das schon beim den letzen beiden Pullis (hier und hier) optisch schön, und siegibt bei diesem dicken Stoff auch eine zusätzliche Stabilität für die Naht.

Von hinten:

Die Schulternaht:


Kurzum: Ich bin eigentlich bis auf ein kleines Stückchen am hinteren Teil des Halsbündchens sehr zufrieden mit meiner Arbeit und überlege gerade, ob ich so einen ähnlichen Pullover auch für meinen Papi nähe :)
***************
Schnitt: Max von Pattydoo mit Passe
Stoff: jeansblauer Sweat
Größe L
***************

Liebe Grüße
Silke

Freitag, 18. November 2016

Handwärmer für mich

Die Weihnachtsvorfreude steigt, die Geschenke wollten besorgt oder gebastelt werden, die ersten Weihnachtsmärkte eröffnen demnächst. Freut ihr euch schon???
Oder friert ihr eher und habt keine Lust auf Schnee und Eis, Weihnachtsstreß und Pfefferkuchen?

Ich bin eigentlich jemand, der immer ohne Handschuhe unterwegs ist - denn ich habe fast immer warme Hände.

Aber: ich fahre seit einem Jahr mit dem Zug und der Straßenbahn zur Arbeit. Auf dem Weg dort hin muss ich viele - manchmal sehr kalte - Haltestangen anfassen, und das nun demnächst in der Winter- und Erkältungsviren-Zeit...
Deshalb habe ich nun mit einem Streich doppelt vorgesorgt - Schutz der Handfläche vor Kälte UND Viren :)



 In Anbetracht der zu erwartenden Kälte habe ich mir ein paar Handwärmer gemacht. Ganz schlicht und passend zu meinem Mütze-Schal-Set von letzten Jahr.





Da die Teilchen aus Fleece sind und dieser beim Umnähen so aufträgt, habe ich alles ganz schlicht gelassen. Schön warm sind sie. :)

Liebe Grüße
Silke


Dienstag, 15. November 2016

Blaues Röckchen aus Cord

Ich hatte euch von meiner Schwester erzählt, die so viele und schöne Sachen selbst näht.
Unter anderem hatte sie für ihre Tochter ein zauberhaftes türkisblaues Röckchen genäht, das meine Kobolde unwiderstehlich fanden! 
Kurzum: Wir brauchten auch sowas!

Als ich meine Schwester besuchte, gingen wir auch im Lieblingsstoffladen shoppen. Unsere Wahl fiel unter anderem auf einen petrolfarbenen Cord.

Nun ist unser Röckchen ebenfalls fertig geworden!

Der "Schnitt" - das sind im Grunde zwei verschieden große gerade Rechtecke, der Rockteil wird dabei auf die Breite des Bundteils eingekräuselt.Sicherheitshalber sollte man dies nach dem Annähen noch einmal absteppen.

Unseres - das erste - ist in Größe 134 und für den großen Kobold bestimmt.

Da es jetzt immer kälter wird, bin ich noch nicht sicher, wann sie ihn tragen kann, aber vielleicht gibts noch mal Tragebilder. :)


***************


Stoff: petrolfarbener Cord (schmale Streifen) von Alfatex
Schnitt: von meiner Schwester
Gr. 134
***************

Verlinkt auf Kiddiekram :)


Liebe Grüße
Silke


Sonntag, 23. Oktober 2016

Velours Shirt lijn - ottobre - Nr. 2

Nach langem Suchen habe ich letztens diesen wunderschönen Schnitt für die Kids gefunden, endlich einer, mit dem ich wirklich bis auf wenige Einschränkungen zufrieden bin. Ich geb es zu, ich drucke lieber eBooks aus, als dass ich einen Schnitt von einem Schnittmusterbogen kopiere, aber ich denke, es hat sich gelohnt.
Der Schnitt ist sportlich und schon ein bisschen feminin zugleich, die Ärmel haben die richtige Länge, und er passt sehr gut.

Ich habe ihn letzte Woche für das Kuschelpullöverchen für meine Kleine verwendet, Velours Shirt lijn - ottobre. Er läßt sich auch super leicht nähen.

Für die Große habe ich in kürzester Zeit aus hellrosa Sweat ebenfalls ein Shirt nach diesem Schnittmuster gezaubert, allerdings habe ich es etwas verlängert, da ich bereits beim Kuschelshirt für die Kleine bemerkt habe, dass es recht kurz ausfällt.

Da es geregnet hat, habe ich leider nicht so tolle Bilder, aber ich denke, Ihr könnt es dennoch ganz gut erkennen. Ich finde diese Unterteilung so schön. Im Schnitt ist sie für vorn und hinten vorgesehen, aber ich finde sie hinten überflüssig.






Am Kragen ist diesmal glattes Bündchen (in weiß), um den Ausschnitt etwas zu verschmälern, damit der Hals im Winter nicht gar so offenliegt.

*******************
Schnitt: Velours Shirt lijn aus ottobre 1/2001, Gr. 140
Stoff: Sweatshirtstoff, hellrosa
*******************

Verlinkt bei Kiddiekram :)

Viele Grüße
Silke

Dienstag, 18. Oktober 2016

Velours Shirt lijn - ottobre

In den vergangenen Wochen hatte ich sehr wenig Zeit zum Nähen. Mit zwei Schulkindern und einem kleinen wilden Hund hat man abends meistens eher Lust, die Füße hochzulegen als sie unter dem Tisch auf das Nähmaschinenpedal zu setzen.

Eben waren bei uns zwei Wochen Herbstferien, die ersten Ferien überhaupt für meinen kleinen Kobold. Auch für uns Eltern bedeutet dies ein bisschen Freiheit und ein wenig mehr Freizeit, nicht ganz so zeitig aufstehen und keine Hausaufgaben kontrollieren.
Eine Woche mussten die Kids in den Schulhort. In der zweiten Woche waren wir zu meiner Schwester und ihrer Familie eingeladen.

Geht es jemandem wie mir: Habt Ihr auch Geschwister, die weit entfernt wohnen und die Ihr deshalb nur sehr selten seht? Meine Schwester wohnt sehr weit weg. Fast sechs Autostunden. Wir sehen uns 2-3x im Jahr. Das ist schon ein bisschen traurig für uns alle.

Deshalb haben wir uns sehr über die Einladung gefreut! Zudem konnten sich auch unsere Kinder endlich einmal wiedersehen.

Ich habe eine wundervolle und inspirierende Woche bei ihnen verbracht.
Wundervoll inspirierend?
Jawoll! :) Meine Schwester näht gefühlt dreimal so viel wie ich, vieles in ihrem Haus stammt aus den Nadeln ihrer Maschinen. Sie hat sich bereits an vieles herangewagt, was ich wahrscheinlich der Einfachheit eher kaufen würde...
Und in ihrem Lieblingsstoffladen waren wir auch 2x in den paar Tagen.

Dort habe ich unter anderem diesen kuschligen Nicky-Velours erstanden. Meine Kids waren ganz heiß auf genau diese Farben, obwohl es eine recht große Auswahl gab.

Wieder daheim habe ich mich sofort an meine Nähmaschinchen gesetzt.
Gezaubert habe ich dieses knuffige Shirt aus der ottobre 1/2001 mit dem Namen "Velours T-Shirt" (lt. Beschreibung). Dieses hat eine wunderschöne Teilung an den Flanken an Vorder- und Rückseite. Ich habe diese nur auf der Vorderseite gemacht, so als Anhaltspunkt, da der kleine Kobold gern mal Pullis verkehrt herum anzieht ;-)








Genäht habe ich blöderweise die Größe 122 für den kleinen Kobold, weil ich dachte, dass sie gerade erst in diese Größe hinein wächst. Hätte ich vorher gemessen, hätte ich mit Erschrecken festgestellt, dass die kleine Maus in den vergangenen 8 Monaten sage und schreibe 8 cm gewachsen ist! So stellte ich es also im Nachhinein fest. Der kleine Kobold ist nun 121 cm groß ist, daher ist 122 zu nähen schon recht... gewagt. :)

Das Shirt ist furchtbar süß, aber wie ich finde recht kurz. Das nächste wird auf jeden Fall eine Nummer größer.

*************
Stoff: Nicky-Velours grau mit violetten Blüten (alfatex)
Schnitt: Velours T-Shirt (leikkaus cutting Schnitt lijn)
*************

Verlinkt bei Kiddiekram :)

Liebe Grüße
Silke

Dienstag, 27. September 2016

Herzflicken

Habt Ihr auch so sportliche Kinder, die auf dem Schulhof Fussball oder Völkerball spielen und dabei vollen Einsatz zeigen?
Vor allem unsere Große tut sich damit sehr hervor.

Nachdem der Stapel mit den am Knie gerissenen Jeans wieder einmal überhand nahm, widmete ich mich einmal mehr der ungeliebten Tätigkeit der Flickerei.

Ich benutze für meine Herzchen die ovalen Jeansflicken zum Aufbügeln aus dem Handel. Ich schneide sie in der Mitte quer durch und falte sie dann noch einmal längs. Die gerade Seite weist nach oben, die geschwungene nach unten. So kann man "im Bruch" ein schönes symmetrisches Herz ausschneiden.

Je nachdem, ob der Flicken auffallen soll oder nicht allzu sehr, wird die Farbe gewählt. Ich möchte es eher weniger.

Auf die an der Außennaht aufgetrennte Jeans bügle ich dann den Flicken auf und steppe ihn mit einem (mehr oder weniger engen) Zickzack-Stich.
Danach nähe ich die gerade Seitennaht mit der Nähmaschine wieder zu, die Nahtzugabe sichere ich mit der Ovi gegen Ausfransen.

Hier sind meine letzten vier :)
Komisch, dass es immer das rechte Knie ist... *grübel*



Liebe Grüße,
Silke

Dienstag, 20. September 2016

Meerjungfrauen küßt man doch!

Mein letzter Beitrag ist eine gefühlte Ewigkeit her. Bis auf ein paar Ausbesserungsarbeiten habe ich in den vergangenen vier Wochen nähtechnisch auch kaum etwas geschafft.

Die ersten Schulwochen liegen für die Kids nun schon zurück, für die Große auch schon einige große Klassenarbeiten, für die Kleine haben sich bereits mehrere Buchstaben erschlossen.

Ebenfalls seit ein paar Wochen liegen wunderschöne Stoffschätzchen hier bei mir und warten darauf, dass ich von meiner Idee, mir öfter selbst etwas zu gönnen, abweiche - und was soll ich sagen, sie haben mich überzeugt...

Die wunderschönen Meerjungfrauen von Nikiko hatten es mir so angetan, dass ich sie schon in der Vorbestellungsphase während unseres Jahresurlaubs im Juli geordert hatte. Über den letzten Monatswechsel war es endlich so weit, sie wurden bei uns an Land gespült und gleich mit offenen Armen empfangen.

Ich will auch gar nicht mit langen Texten aufwarten, hier ein paar Eindrücke :)




*******************
Stoffe:
Jersey Meerjungfrau, grau - Design Nikiko - gibt's bei alles-fuer-selbermacher.de
Jersey schwarz-weiß gestreift, gibt's bei buttinette.de
Schnittmuster: Leo - Raglanärmel - von pattydoo
Größe 122
mit Saumbündchen
Modell: Kleiner Kobold
*******************

Verlinkt bei Kiddiekram.

Liebe Grüße
Silke

Sonntag, 21. August 2016

Scarlett - mein Traum in Mint

Noch ist es Sommer, auch wenn es gefühlt dieses Jahr jede Woche mindestens einmal regnet und es von den Temperaturen her sich auch nicht so sommerlich anfühlt. ich gebe einfach die Hoffnung auf Wärme und wundervolle Tage und Sonnenuntergänge in berauschenden Farben noch nicht auf!

Und Leute, es geht voran! Ich hab mir wieder selbst was genäht, das ich spontan auch tragen möchte, wenn ich morgens in meinen Kleiderschrank gucke. (Ich hatte ja festgestellt, dass ich viel zu wenig Lieblings-Sachen für mich habe...)

Hach, ich freu mich, meine erste *Scarlett* ist fertig, und ich mag sie sehr!

Dabei war es keine leichte Geburt: Der Stoff ist Viskosejersey, und der ist ja sowas von flutschig :D

Deswegen ist auch leider der hintere Halsausschnitt mit der Streifenversäuberung nicht perfekt geworden.

Auch ist die Verbindung von Vorder- und Rückenteil an der Schulter etwas knifflig, aber wie immer bei pattydoo gibt's ein schönes Video, wie man das anstellen muss.

Und hier ist er schon, mein Schätzchen in Mint (Bilder im Abendlich von meinem Mann aufgenommen - vor seinen Palmen...):


*Scarlett* ist ein Shirt mit Wasserfallausschnitt. Ich hatte die Version mit kurzen Ärmeln und normalem Saum ausgewählt. Letzendlich habe ich aber ein Saumband drangenäht, weil auch diese Zwillingsnadel beim Säumen wieder einmal den Geist aufgegeben hat... *grummel*


Passt auch super zu meiner Lieblingskette aus Larimar, der für mich das karibische Meer versinnbildlicht...

********************
Schnitt: Scarlett von pattydoo
Stoff: Viskosejersey mit Batikdruck in Mint
********************

Liebe Grüße
Silke

Dienstag, 9. August 2016

Schuleinführung - Elodie in blau und lila - alles dreht sich :)

Am vergangenen Samstag (06.08.2016) war es endlich soweit:
Unser kleiner Kobold hatte seine große Schuleinführungsfeier und ist nun auch ein Schulkind!

Zur Feier des Tages gab es natürlich ein besonderes Kleid!
Blau musste es sein (kein Problem), chic (natürlich!) - und es musste sich drehen - klar, dass wir da zuerst an ELODIE von Farbenmix denken!

Und weil unser kleiner Kobold seine beste Freundin so lieb hat, musste diese ebenfalls eingekleidet werden und als "Zwilling" natürlich das gleiche Kleid haben - zumindest schnittmustermäßig!
Die beste Freundin mag lila über alles, also war der Farbwunsch sowieso eindeutig.
Die Stoffe habe ich mit ihrer Mutti zusammen ausgesucht, sie hat sich für verschiedene Muster auf der gleichen Grundfarbe entschieden.




Die ELODIEs habe ich in Größe 122/128 genäht.
Damit der Stoff am Rockteil besser fällt und sich die Kleidchen besser drehen, habe ich am Saum Rüschen angenäht. Mit der Overlock ist das Einkräuseln dafür wirklich sehr einfach und schnell. Wer dafür Tipps braucht - schreib mir! Beim violetten Kleid gibt das noch einen zusätzlichen schönen optischen Effekt, da die Rüsche aus dem dunkleren Stoff ist.
Ich habe, auch wenn er im Schnittmuster vorgesehen ist, den Reißverschluß weggelassen - denn da ist wirklich ausreichend Platz, trotz nicht dehnbarer Webware als Material.


Am schlimmsten zu nähen ist eigentlich immer das Puffärmelchen, wenn da jemand ganz tolle Tipps hat - immer her damit.






******************
Schnitt: Elodie von farbenmix
Ohne Reißverschluss
Mit Puffärmeln und Gummizugraffung am Hals.
Mit Rüschen am Saum des Rockteils.

Stoffe:
blaues Kleid: Baumwollwebware, Stoff Bellis - Blümchen - türkis / braun - gekauft bei stickandstyle
lila Kleid: Baumwollwebware, The Flowers und The Dots, violett - Stoffe Hemmers
Größe 122/128
******************

Weitere Beispiele für meine ELODIEs findet ihr hier, hier, hier und hier.
Und ähm... ja, ich mag diesen Schnitt sehr! :)

Liebe Grüße
Silke

Freitag, 5. August 2016

Lupita die Erste


Für meine Begriffe hab ich eigentlich von vielen Dingen viel. Vor allem viele (gekaufte) Klamöttchen.
Trotzdem steht man manchmal vor dem Kleiderschrank und überlegt, was man davon anziehen mag, während die Zeit drängt, weil es einem natürlich immer erst morgens einfällt, dass man - wie jeden Tag - was Frisches zum Anziehen braucht.

Kleiderschrank voll, aber nichts zum Einkleiden drin.
Kennt jeder.
Blöd.

Darum habe ich beschlossen, in den kommenden Monaten mehr für mich selbst zu nähen, um dieses morgendliche Problem zu ändern. Dafür werde ich auch mehr Zeit haben, denn die Kommoden der Kinder ist voll, sie brauchen also nichts Neues, und mein Schrank... auch voll.. ja, aber... wie gesagt, nichts Brauchbares ;-)

Ich habe mal angefangen mit dem Schnitt *Lupita* für mich, da ich diesen jedesmal so toll finde, wenn ich beim lieben Hummelschn stöbern gehe :)


Erst mal in ganz unverfänglichen Farben.
Also schwarz.
Mit minimal farbig.

Unten herum finde ich ihn ein wenig zu glockig, aber mein Mann meint, das sitzt gut so, also habe ich das Teilchen heute echt mal auf Arbeit an gehabt. Hat keiner gemerkt, dass es selbstgenäht ist. ;)

Kommende werde ich vielleicht schmaler machen, auch wenn Hummelschn meint, dass aktuell etwas mehr Schoki drunter verschwinden kann :D

*************
Schnitt: Lupita von das Milchmonster
Stoffe: schwarzer Baumwolljersey, schwarzer Baumwolljersey mit grau-weiß-beigem Blumendruck - beide vom Stoffmarkt
*************

Bis bald mal wieder
Silke






Sonntag, 31. Juli 2016

Schulstart-Vorbereitung

In den letzten Wochen ist es etwas ruhig bei mir geworden.

Einmal, weil zu viel in der Welt und vor allem Europa passiert ist, so dass diese "Banalität" des Nähens in den Hintergrund rückt.

Außerdem, weil wir zwei Wochen in Österreich zum Campen am Wolfgangsee waren.

Und nun, weil bei uns einige Veränderungen ins Haus stehen.
Im Job bekomme ich ein anderes Aufgabengebiet, und hier zu Hause ist alles in Aufruhr wegen der bevorstehenden Schuleinführung unserer Kleinen, die gar nicht mehr so klein ist.

Obwohl eben heute alles fertig geworden ist, was für den Schulanfang zu nähen ist, gibt es vorab nur Teaser, bis ich mit richtigen Tragebildern aufwarten kann ;)





Ja, Ihr seht richtig: Zwei Kleider.
Aber nicht für meine beiden Schnuckels, sondern eines für den kleinen Kobold und das andere für dessen beste Freundin, welche ebenfalls in die Schule kommt :)

***********
Schnitt: ??? Lasst Euch überraschen! (Die "Profis" erkennen ihn sicher.)
Stoffe:
blaues Kleid: Baumwollwebware, Stoff Bellis - Blümchen - türkis / braun - gekauft bei stickandstyle
lila Kleid: Baumwollwebware, The Flowers und The Dots, violett - Stoffe Hemmers
***********

Bis demnächst!

Liebe Grüße
Silke

Montag, 4. Juli 2016

Leggings nach AnniNanni - Nr. 4

Habe vergangene Woche die Sommergarderobe der Mädels gecheckt - wieder zu wenig (passende) Leggings! -
Zu Hülf! Wir fahren doch in den Camping-Urlaub - und hoffen auf das beste Wetter - also wieder Leggings nähen, die machen sich auch beim Wandern gut!

Als Schnitt habe ich wieder den von mamasnaehen (Anninanni) genommen, diesmal Größe 122, da der kleine Kobold dies gerade trägt. Der Stoff ist ein Rest meines wirklich gern vernähten ByLots in blau mit Rosen, den ich schon für alles mögliche verwendet habe (könnt Ihr Euch nach einem Projekt so leicht von den Stoff-Resten trennen? Mir fällt das echt schwer, wenn ich den Stoff mag :) )




Den Bauchgummi habe ich genäht wie hier beschrieben, damit haben wir gute Erfahrungen gemacht. Abgesteppt habe ich aber diesmal mit dem dreifachen Zickzackstich :)

Den Schnitt kann ich wirklich empfehlen, egal, welche Beinlänge Ihr am Ende wählt (bei mir sind sie diesmal wadenlang, der Stoff reichte nicht ganz bis runter *hihi*)

*********************
Schnitt: mamasnaehen/AnniNanni 
Stoff: ByLots
Größe: 122
*********************

Verlinkt auf Kiddiekram  ;)

Liebe Grüße
Silke

Samstag, 2. Juli 2016

Jeans gepimpt 2.0

Der Berg mit kaputten Kindersachen wächst bei uns stetig. Geht es euch auch so?

Neulich haben wir sogar noch ein Paar am Knie zerrissener Jeans geschenkt bekommen. Die Hose muss einst sehr niedlich gewesen sein mit ihrer Stickerei an de Außenseite, doch leider hatte sie ein riesiges Loch am Knie- da kann man irgendwie nur abschneiden, wenn man keine große Lust auf aufwändiges Umstyling hat (wie hier).

Obwohl ich ja viel lieber Neues erstelle, habe ich gestern Nacht den Wunsch gehabt, unbedingt noch eine kurze Hose aus dieser zerrissenen Jeans zu basteln! In Gedanken bin ich da schon beim Zelten - wir fahren nächstes Wochenende... *jippie* - und dafür reicht's allemal.

Hier ist das Ergebnis:



Der verwendete Stoff ist von Tante Ema, die jeans war von Tchibo ;-)

Viele Grüße
Silke

Sonntag, 26. Juni 2016

Rosa mit rosa und einem Fitzelchen blau

Das 2. Schuljahr ist für den großen Kobold nun zuende, die Sommerferien wurden schon längere Zeit aus vollen Herzen herbeigesehnt.

Doch auch die Kindergartenzeit für unseren kleinen Kobold neigt sich dem Ende zu, ab dem ersten August gilt er bereits als Schulkind, auch wenn die Schuleinführung erst am 06.08.2016 ist. Es war eine schöne und ereignisreiche Zeit.
Gleichzeitig schließt sich auch für uns Eltern das Kapitel Kindergarten, welches uns sieben Jahre lang fast täglich begleitete, und ich muss sagen, es ist auch für mich nicht so ganz leicht, bald zwei Schulkinder zu haben und kein "kleines" mehr...

Fast alle Kinder aus der Kindergartengruppe werden mit eingeschult, aber drei bleiben noch ein Jahr im Kindergarten. Umso schöner, wenn dann der Kontakt zu diesen Kindern nicht abreißt, denn eigentlich kennt man sich ja auch schon mehrere Jahre - was für die Zwerge ja so gut wie "das ganze Leben" bedeutet. (Gerade der kleine Kobold macht oft tiefsinnige Reden dieser Art und läßt uns Erwachsene grübeln...)

Seit ein paar Tagen werkel ich an ein paar Geschenken... einmal für unsere Große und die anderen für Freundinnen unseres kleinen Kobolds. Zur Erinnerung sowie zum Geburtstag:


(In diesem Alter ist man ja als zünftiges Mädchen doch sehr rosa-affin, also habe ich mal in  meiner Restekiste gewühlt. Der Gender-Wahn kann mich mal!)


Man könnte meinen, je öfter man etwas näht, umso einfacher ist es.
Ja, wenn es sich auf Schnitt und Arbeitsablauf bezieht!
Nein, wenn es um die stete Wiederholung geht.
Ich hab auf jeden Fall für die nächsten Monate erst einmal genug Mützen genäht :D

Aktuell plane ich wieder Leggings für die kleinen "Weiber" und ein Oberteil für mich, und außerdem stehen noch die Kleider für die Schuleinführung an!!! (oh Graus!)

*****************
Schnitt: Ballonmütze Malia von Pom & Pino
Stoffe: diverse Jerseys, u.a.
            Gänseblümchen mit Sternen - joliyou - Make a wish
            rosa Rosen - ByLots
Größe: für Köpfe ca. 54 cm Umfang

*****************

Verlinkt auf Meitlisache und Kiddiekram.

Liebe Grüße
Silke



Donnerstag, 23. Juni 2016

Neu: Reaktionen!

Hi-Ho :)

für alle, die einen Blog bei Blogger / blogspot betreiben:

Blogger stellt jetzt ein neues (naja, vielleicht hab ich es auch nur nicht zeitiger mitbekommen) Gadget zur Verfügung:
Reaktionen!

Gesehen hab ich es heute das erste Mal bei MulliMu (ein sehr niedlicher Blog, den ich ebenfalls heute erst entdeckt habe, schaut doch mal vorbei!)
Dieses Gadget brauch ich auch! :D
---> Gleich umgesetzt!

Ihr findet es unter "Layout" und dann im Block "Main" - einfach auf "bearbeiten" klicken, "Reaktionen" aktivieren und die Bezeichnungen selbst wählen, speichern, dann noch mal Layout speichern ;)

Liebe und sonnige Grüße

Silke

Dienstag, 14. Juni 2016

Blüten und Ranken

Hallo Ihr Lieben,

auch wenn das Wetter irgendwie an April erinnert, ist der Sommer bei uns im Ort eingekehrt, überall blüht und duftet es, der neue Pool steht, und vieles Alltägliches verlegen wir nach draußen, genießen warme Tage und lauen Sommerregen, Sonnenuntergänge mit Vogelgezwitscher und nächtliches Draußensitzen unter dem Gesang von Nachtigallen.


Den beginn der Fußball-EM habe ich jedoch genutzt, um Schnittmuster zu suchen, zu kleben, Stoffe zuzuschneiden (ich hasse es zuzuschneiden!) und gestern endlich habe ich auch mal wieder was genäht!
Der schöne Frühlingsranken-Jersey hatte es mir auf den ersten Blick schon angetan, passend dazu hatte ich einen Jersey mit orangefarbenen Blümchen auf pinkem Untergrund erstanden.
Das Ganze wurde ein Kleid für meine Kleine mit Volant und Unterteilung, Streifenversäuberung am Hals sowie "angedeuteten" Puffärmeln, die hatte sie sich gewünscht. Dazu habe ich statt des einfachen Saums einen Tunnelzug genäht und einen Gummi eingezogen.



Montag, 30. Mai 2016

Jumpsuit Marke Eigenbau

Ihr ein schönes Wochenende? Es war bei uns zumindest wunderschön warm und sonnig, andere sind leider von schlimmen Unwettern heimgesucht worden! Ich hoffe, bei euch ist alles okay!

Anfang vergangener Woche musste ich mich eine kleinen OP unterziehen und war nun ein paar Tage zu Hause gewesen. Eigentlich hatte ich im Vorfeld geglaubt, ich hätte Zeit zum Nähen, hier liegt noch so viel Unangefangenes herum... Aber man muss sich ja doch vorrangig erholen! - kurzum, ich habe es kaum geschafft...

Vor allem der heiß gewünschte Jumpsuit für meine Große sollte aber noch fertig werden, bevor ich wieder zur Arbeit gehe! Also ran an den Speck :)

Wildes Herumsuchen im Netz brachte leider keine (kostenfreien) Ergebnisse für ein geeignetes Schnittmuster, also war schon recht zeitig klar, dass ich selber basteln muss.
Vor allem die Hose (ich nähe ja kaum welche) bereitete mir schon im Vorhinein etwas Kopfschmerzen - aber am Ende war es ganz einfach! Ich habe eine Vorlage genommen und diese an meine Zarte angepaßt!:
Der Hosenteil sollte ja etwas weit sein im Bein, musste aber oben gut sitzen. Meine Wahl: das (bereits gekaufte) Schnittmuster LÄSSIG von Leni Pepunkt. In der Weite am Hosenbund musste ich auf Größe 122 verengen, die Form des Schritt-Teils sowie die Beine in Weite und Länge von der 134, die sie eigentlich trägt, und diese sogar verlängert, weil LÄSSIG unten eigentlich Bündchen hat, wir aber einen Gummi einziehen wollten.

Ich habe den Schnitt probehalber noch an 3 passende Kauf-Hosen meiner Großen gehalten, um zu prüfen, ob es alles so passen kann.
Zugeschnitten habe ich den Stoff dann im Bruch (lange gerade Außenkante), und die Hose saß super und wie gewünscht!
 
Das Oberteil sollte wahlweise rückenfrei, Neckholder oder nur mit einem Band sein, ich habe ein paar Nähvideos anschaut, eines passte bestens zu meinem Vorhaben.
Beim Übergang von Hose zu Oberteil habe ich mich von einem Tutorial von Mamahoch2 inspirieren lassen.

Donnerstag, 12. Mai 2016

Geburtstagsrobe in blau

 Seid gegrüßt ;)

Gestern haben wir den 6. Geburtstag unseres kleinen Kobolds gefeiert. Zum Glück spielte das Wetter mit, so dass die Kleine sich nach Belieben kleiden und ihr neues mädchentraumhaftes Fahrrad ausgiebig austesten konnte!

Mutti war stolz, als sich Frau Von-und-zu selbsttätig in koboldwerkstättische Zwirne warf und ihren Ehrentag in ihrem blauen Lieblingskleid mit passender Mütze beging!



Liebe Grüße
Silke