Donnerstag, 7. April 2016

Ein Zwerg bekommt Pinguine

Vor ein paar Tagen hat eine Freundin ihr Baby-Mädchen entbunden!
Das war so überraschend, weil es so unverhofft kam - gerade machen wir noch Babybauch-Fotos zusammen, und einen Tag später kam die Kleine zur Welt - wahrscheinlich wollte sie gleich mal gucken, wie die Bilder geworden sind :)

Grund genug, mich mal an so ganz winzigen Sachen auszuprobieren!
Als meine Zwerge noch so winzig waren, habe ich noch nicht genäht, zumindest keine Babysachen, weil ich da noch keine Overlock-Maschine hatte und keinen Jersey vernäht habe. Hach, weas habe ich verpaßt! Da gibt es unzählige wundervolle Mini-Schnitte, sehr viele davon sogar als Freebook!


Heute habe ich mich an der Jacke aus dem Erstlingsset von Fadenkäfer probiert.


Oh Gott, da reichte ein Stoffrestchen, um ein ganzes Jäckchen herzustellen! :)



Zum Binden habe ich ein - naja zugegeben - etwas dickes Jerseybändchen genommen. Es paßt farblich, da sich pink und grau in den Pingus wiederfinden, und es läßt sich vor allem super binden, deswegen habe ich es trotz anfänglicher Gegen-Überlegungen dran gelassen.
(Beim nächsten mach ich es ein wenig schmaler ;) )


In dieser Minigröße - 50/56 - war jedoch der Ovi-Fuß zu groß, als dass ich hätte Bündchen an die kleinen Ärmel annähen können, also habe ich nur versäubert und einen Saum mit der Zwillingsnadel abgesteppt.
Vielleicht versuche ich es mal das nächste Mal mit dem Bündchen abgewandelt nach dieser Anleitung auf dem Bernina-Blog :)


Die Ränder haben eine Streifenversäuberung mit weißem Jerseystreifen.


Ich versuch noch ein Knotenmützchen von Klimperklein und verschenke es dann im Set.

*****************
WERBUNG
Stoff: Jersey, rosa mit Pinguinen
Schnitt: Erstlingsset Luis von Fadenkäfer
*****************

Liebste Grüße
Silke