Freitag, 15. April 2016

Mein erster MAX

Zugegeben, in den letzten Wochen habe ich wahrscheinlich ein paarmal zu oft bei diversen Stoffläden zugeschlagen, aber einigen Designs und Angeboten konnte ich einfach nicht widerstehen! Na, irgendwie passten meine Stoffe im Stofflager auch immer nicht so richtig zusammen, es fehlte der Kombistoff, oder ich hatte keinen, der mir für meine geplanten Projekte gefallen würde. *Ausrede verlaß mich nicht*

Unter anderem habe ich mal wieder ein "Putzlappen"-Paket bei Trigema geordert. Hierbei handelt es sich um Stoffstücke, die bei der aktuellen Produktion übrig bleiben - Reststücke, Randstücke und Stücke mit Fehlern, in verschiedenen Farben, Designs und Qualitäten.
Man kauft für wenig Geld ein Überraschungspaket, wobei die Bezeichnung "Putzlappen" für den Inhalt durchaus manchmal seine Berechtigung haben kann. Im schlimmsten Fall kann man sie auch zurück senden.
Dennoch vertraue ich auf die berühmte deutsche Markenqualität ;)

Meine bisherige Ausbeute waren zumeist Sweatshirtstoff und Polyesterstoffe, die man bei Sport- und Outdoorbekleidung kennt. Diesmal war neben rosa und dunkelblauem Sweat auch ein großes Stück grauer und ein kleiner Rest neongrüner Polyesterstoff in meinem Paket.

Die Idee war geboren!

Schon seit geraumer Zeit wartet das fertig zurechtgeschnittene Schnittmuster (1) für das Shirt "MAX" von pattydoo auf seine Verwendung, und die besagten Stoffe passten sowohl in Größe als auch Farbe hervorragend ins Konzept!
(1) Den Schnitt hatte ich größenmäßig auf ein gekauftes und von ihm sehr gern getragenes Shirt abgestimmt, somit ergab sich hier eine Größe L mit Verlängerung.

Im Grunde wartete ich jetzt nur noch darauf, dass mein Mann (drei Tage) auf Dienstreise fuhr, damit ich ihm heimlich das Shirt schneidern konnte!

Ich habe mich für die Version mit farbiger Passe entschieden, da mir die Beispiele dazu so gefielen.
Gekauft hatte ich den Schnitt mit rundem Halsausschnitt, langen Ärmeln und Passe. Enthalten waren jedoch neben den langen auch kurze Ärmel und alle "Accessoires" aus der Auswahlliste des Schnitts.
Hier muss ich mal wieder die Schnitte von pattydoo loben!
Normalerweise mag ich Schnitte mit enthaltener Nahtzugabe nicht besonders, es kann doch keiner wissen, mit wieviel Zugabe ich rechne! Es war daher auch "anders" - da ungewohnt - direkt am Schnittmusterrand zu schneiden. Das Nähen an sich ging super einfach. Alle Markierungen passten. Es war mir ein Fest, weil alles sich so leicht fügte.

Die Säume habe ich mit Zwillingsnadel abgesteppt, passend in den Farben grau und neongrün.

Den inneren (rückwärtigen) Halssaum habe ich versäubert nach dem Kragen-Tutorial von Hamburger Liebe.

Womit ich nicht gerechnet hatte war die geringe Dehnbarkeit der Trikotstoffe, weshalb ich insgesamt drei Mal das Halsbündchen neu machen musste (mein Fehler, nicht der des Schnitts).
Letztendlich habe ich den Halsausschnitt deshalb auch etwas vergrößert, somit passt der "Dickkopf" meines Mannes auch besser durch :D

So, lange genug geredet, hier ist es:

 
Gestern habe ich es überreicht und probieren lassen.
Mal davon abgesehen, dass er total überrascht war, dass ich mal etwas für ihn genäht habe (kam quasi bis auf Jeans-Flicken noch nicht vor), passt es ihm gut - und das Beste: Es gefällt :)
Demnächst gibt es hoffentlich auch ein, zwei Tragebilder, ein liegendes Shirt ist optisch nicht so der Reißer :).

****************
WERBUNG
Schnitt: Max von pattydoo mit rundem Halsausschnitt, Passe und kurzen Ärmeln
Größe L 
Stoffe: Trigema

****************

Und, was sagt ihr?

Liebe Grüße
Silke