Sonntag, 23. April 2017

Silberfeder

Plötzlich sind sie groß, die Kleinen. Glauben sie zumindest...

Liebe Mädels, wer von euch selbst Töchter hat, dem geht das bestimmt ähnlich: die kleinen Damen fühlen sich eines Tages zu erwachsen, um Kindermotive jeder Art zu tragen. "Bloß nicht!", heißt es dann mir-nichts-dir-nichts zu Stoffen, die sie gerade noch eigenhändig mit ausgesucht haben.
In meinen Augen ist man mit neun Jahren noch klein, ein Kind, das süß aussehen darf. Aber die Klassenkameradinnen tragen "sowas" nicht, die gekauften Sachen haben Glitzer und Pailetten und "coole" Motive. Rosa geht gar nicht! Vielleicht noch schwarz und weiß...

Dann muss man sich ja quasi geehrt fühlen, wenn sie überhaupt noch benäht werden dürfen...
Deshalb habe ich der Großen freie Hand gelassen, sich selbst den Stoff für das neue Shirt auszusuchen. Nicht, dass ich mir wieder Meckereien anhören darf...
Gewählt hat sie einen - nicht gerade unauffälligen - bei alles-fuer-selbermacher ausgesucht.
Da ich den Schnitt schon mehrfach genäht habe, musste sie nicht lange auf ihr neues Shirt warten.

Die hintere Halsnaht habe ich wieder versäubert, das wirkt professioneller und ordentlicher.
Schulternähte, Einsätze und Halsbündchen sind abgesteppt.








Jetzt kann sie losglitzern, meine kleine Große!


************************************************
Velours Shirt lijn von ottobre
Stoffe:
grauer melierter Jersey
Jersey - Glittery Feather - Streifen - Silber/Rot (von alles-fuer-selbermacher.de)
rotes geripptes Bündchen
************************************************

Liebe Grüße
Silke

Donnerstag, 20. April 2017

April-April

...der weiß nicht, was er will...
Deswegen finde ich den Stoff von unserem neuen Trotzkopf aka umgewandelter Regenbogenbody auch so schön passend.
Mit Sonnenhut, Gießkanne und Gummistiefeln ist man schon einmal grundlegend gut ausgerüstet. An so "schlimme" Sachen wie Mütze, Jacke und Handschuhe, wie wir in diesem Jahr brauchen, will man ja besser gar nicht denken!

Erstmalig habe ich den Schnitt von Schnabelina in dieser Größe gewagt, und erstmals ist er auch mit langen Ärmeln von mir genäht worden.
Der "normale" Trotzkopf-Schnitt geht nur bis Größe 110, der Regenbogenbody immerhin bis 146. Da der Body eben ein Body und kein Pulli ist, ist er natürlich auch relativ eng geschnitten.







Merke fürs nächste Mal:
- am Hals Nahtzugabe geben, wenn ich nur die Kanten einfasse, da sonst der Halsausschnitt etwas weit ist (hatte es ohne zugeschnitten)
- insgesamt ein wenig breiter zuschneiden - er sitzt halt doch recht körpernah :)

***********************************
Zutaten:
Stoff:  Vintage Girls Jersey Summer rauchblau, eine Eigenproduktion von Staghorn
Schnitt: Regenbogenbody von Schnabelina
Größe 122
***********************************

Liebe Grüße
Silke

Sonntag, 2. April 2017

Für den Herrn... ein Max

Meistens nähe ich ja für unsere Kids oder den Haushalt. Dass ich für meinen Mann was nähen "darf" ist nicht alltäglich. Zum Geburtstag hat er sich ein ganz schlichtes graues T-Shirt gewünscht. Der Herr hat ja immer alles - sagt er - deshalb bräuchte ich ihm nichts kaufen...

Deshalb hab es wirklich nur etwas Schlichtes.

Der Schnitt ist MAX von Pattydoo ohne Unterteilung.
Die hintere Innennaht habe ich wieder veräubert.


 


Da ich momentan zu keinen großen Werken komme, musste letztendlich sogar die Schau nur ganz spartanisch ablaufen... aber ich wollt' es mal gezeigt haben. :)

Liebe Grüße
Silke