Dienstag, 27. September 2016

Herzflicken

Habt Ihr auch so sportliche Kinder, die auf dem Schulhof Fussball oder Völkerball spielen und dabei vollen Einsatz zeigen?
Vor allem unsere Große tut sich damit sehr hervor.

Nachdem der Stapel mit den am Knie gerissenen Jeans wieder einmal überhand nahm, widmete ich mich einmal mehr der ungeliebten Tätigkeit der Flickerei.

Ich benutze für meine Herzchen die ovalen Jeansflicken zum Aufbügeln aus dem Handel. Ich schneide sie in der Mitte quer durch und falte sie dann noch einmal längs. Die gerade Seite weist nach oben, die geschwungene nach unten. So kann man "im Bruch" ein schönes symmetrisches Herz ausschneiden.

Je nachdem, ob der Flicken auffallen soll oder nicht allzu sehr, wird die Farbe gewählt. Ich möchte es eher weniger.

Auf die an der Außennaht aufgetrennte Jeans bügle ich dann den Flicken auf und steppe ihn mit einem (mehr oder weniger engen) Zickzack-Stich.
Danach nähe ich die gerade Seitennaht mit der Nähmaschine wieder zu, die Nahtzugabe sichere ich mit der Ovi gegen Ausfransen.

Hier sind meine letzten vier :)
Komisch, dass es immer das rechte Knie ist... *grübel*



Liebe Grüße,
Silke

Keine Kommentare: