Sonntag, 5. Januar 2020

Jumpsuit für Barbie

***Beitrag enthält Werbung aufgrund Markennennung und Verlinkung*** 

Gestern hatte ich in einer amerikanischen Barbie (TM) Nähgruppe (ja ja, so weit ist es mit mir schon gekommen 🤪) einen wunderschönen Jumpsuit gesehen, den die Dame für ihre Made to move Barbie aus einem Leggins-Schnittmuster erstellt hatte.
Der Link zum Schnitt zeigte jedoch eine Leggings für eine Curvy Barbie (TM) 😳

Na gut, dachte ich mir, dann passt du es eben auf deinen eigenen Hosenschnitt an. Das Ergebnis ist ganz gut geworden, wie ich finde

Ein paar Stunden später schrieb die Dame, sie hätte leider den falschen Link geteilt 😁 Egal!






Der Schnitt, dessen Link ich euch unten gebe, muss nach oben um 2 inch gerade verlängert werden, beim Nähen wird er dann an die Länge des Oberkörpers der Puppe angepasst. Dabei kann man einen Gummi einziehen, damit das Ganze besser hält, oder aber - wie bei meinem Beispiel - einfach nur feststeppen.

Apropos Nähen:
1) die vordere Hosennaht inklusive dem vorderen Oberteil wird geschlossen
2) die Beinbündchen umschlagen und annähen, dabei auf die Höhe des Schritts achten!
3) den oberen Rand über der Brust anpassen und annähen, dabei auf den Schritt achten!
4) hintere Hosennaht inklusive oberem Rückenteil schließen
5) Beinteile auseinander ziehen, dass die Hosenbeine erkennbar sind, sie dann in einem Rutsch schließen
6) wenden

*********
falscher Link (Curvy Leggings): hier
(leider weiß ich nicht, wer der tatsächliche Schnittersteller ist!)
Anpassung auf mein Hosenschnittmuster - pi mal Daumen mit ca 5 mm Zugabe, dadurch fällt sie etwas lockerer

richtiger Link: Fashion Dolls Couture /Antoinette Couture Fashion

Stoff: Viskosejersey vom Stoffmarkt (Rest)
Puppe: Hawaii Kleid Barbie / Dimples (FXL59) gemixt mit MTM Yoga mit brünettem Dutt (FTG82)
*********

Viel Spaß beim Nachnähen!
Silke

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich über jeden Kommentar! Vielen Dank! :)
Liebe Grüße