Dienstag, 14. Juli 2020

Kleid und Capri für Curvy Modepuppen

Auch heute profitieren wieder meine Curvies von meinen Nähkünsten !

Das Kleid finde ich echt niedlich, man kann es auch mit Trägern nähen, ich fand es so aber schöner.

Karlas Hose ist aus dem tollen dickeren rosa Stoff, aus welchem ich auch schon die kurze Hose mit Taschen genäht hatte.





Aufgrund meiner meist guten Erfahrungen mit Texilkleber bei den letzten Projekten habe ich das Festkleben für mich entdeckt...
Ich habe in den vergangenen Tagen immer wieder die Nahtzugabe am Saum mit einem Leimstift festgeklebt und im Anschluss angenäht. Der Kleber hilft ungemein, knifflige Stellen zu fixieren!


Diesmal leistet die süße Megan meiner Karla Gesellschaft.
Auch sie ist ein Konglomerat aus einer Curvy und einer Made to move Barbie (R), genau wie meine Curvy Kim gestern.

Ich benenne die Puppen übrigens in erster Instanz (also die erste, falls ich mehrere von einer Art habe) mit dem Namen, unter dem Mattel die erste Puppe mit diesem Gesicht veröffentlicht hat. "Megan" ist eigentlich eine "Neysa", aber so heißt nun schon meine originale made to move Puppe.
Und ja, ich köpfe manchmal um...
Nur mal so.

Sehr schade finde ich an den Curvies, dass sie sich kaum bewegen können und auch noch als Grundpose nur mit abgespreizten Armen dastehen. Bei den extrem beweglichen Barbies sind auch nur sehr wenige rundlichere Modelle dabei.

****
Sowohl die Hose als auch das Kleid sind freebooks speziell für Curvy Barbies.
Die Capri ist wieder von Stacy Flum.
Das Kleid gibts auf dem Blog von Kotita

Viel Spaß beim Nachnähen!

Liebe Grüße
Silke

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hallo,
ich freue mich über jeden Kommentar! Vielen Dank! :)
Liebe Grüße